Ich spiele weiterhin mit der Google Spracherkennung herum. Funktioniert immer noch sehr gut. Insbesondere gewöhnt man sich daran die Satzzeichen mit zu diktieren.

Im Dorm haben sie seit kurzem einen Plastik Bambusbaum aufgestellt in denen sie Glückwünsche und wünsche gehängt haben. Ich vermute einfach mal, dass es das Tanabata Festival ist, bin mir da aber nicht ganz sicher, da ich noch nicht dazu gekommen bin jemanden darüber auszufragen.

Weiterhin war ich heute mal wieder im Café und nachdem ich da meinen Eiskaffee getrunken hatte habe ich beim Rausgehen wie die anderen Gäste auch ein ブレゼント (Present) bekommen, das aus einem Rasierer, Shampoo und Waschdeo besteht. Fand ich sehr interessant..

Auch habe ich zum ersten Mal einen Reifen nicht abgeschlossen ohne Fahrrad gesehen, normalerweise ist es ja andersrum oder der Reifen ist angeschlossen. Gibt’s wohl nur in Japan.

Meine Schuhe die ich aus Deutschland mitgebracht habe, geben wohl auch langsam den Geist auf. Bei einem fehlt an der Ferse ein relativ großes Stück der Sohle. Keine Ahnung wie das passiert ist oder wo dieses Stück gelandet ist.

Ganz langsam aber sicher macht mein IMDb Datenanalyseprojekt Fortschritte. Wer Lust hat kann sich das ja mal auf Github anschauen; da lade ich ab und zu mal den aktuellen Stand hoch. Freue mich über Kommentare.

https://github.com/M4a1x/IMDBanalysis